Zurück

Tagesausflug ins Wittgensteiner Land - Rückblick

Wisente und Charolais-Rinder
 
Tagesausflug der IG Charolais Hessen e.V.
 
Am Sonntag, den 14. September führte die IG Charolais Hessen e.V. ihren diesjährigen
Ausflug durch. Ziel war das Wittgensteiner Land in der näheren Umgebung von
Bad Berleburg.
Am Vormittag wurde die „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ besichtigt. In diesem
einzigartigen Park in Deutschland wird auf einem nahezu 20 Hektar großen Areal versucht,
die imposanten Tiere zu züchten und auch wieder auszuwildern. Die 50 Teilnehmer wurden
in 3 Gruppen von erfahrenen Rangern der Einrichtung fachkundig durch den Park geführt.
Der Park, im Besitz der fürstlichen Familie zu Sayn-Wittgenstein, ist komplett eingezäunt.
Über einen Rundweg in dem weitläufigen Areal konnte man die urwüchsigen Tiere entdecken
und man erfuhr so manche Besonderheit über Europas einziges Wildrind. Dabei
wurde auch festgestellt, dass sich die Wisente doch sehr stark von unseren Hausrindern
unterscheiden. Nach der 2-stündigen Führung wurde das nächste Ziel des Tages angesteuert.
 
Der Charolais-Zuchtbetrieb Matthias Hofius in Bad Berleburg – Weidenhausen empfing die
Gruppe zunächst mit einer kurzen Vorstellung des Betriebes durch den Betriebsleiter.
Zahlreiche Charolaisfreunde aus NRW waren ebenso der Einladung gefolgt und alle gemeinsam
wurden von der Familie Hofius auf der Stallgasse mit einem Mittagessen bewirtet, das keine
Wünsche offen ließ.
Danach wurden die Herden besichtigt. Charolais-Herdbuchzucht wird auf dem Betrieb
seit 2005 betrieben. Die Herde besteht aus 20 Mutterkühen mit Nachzucht. 1 – 2 Deckbullen
sorgen für den Nachwuchs. Mit den kalibrigen Kühen konnten schon einige
Tierschauerfolge verbucht werden. Die Herde ernährt sich auf 35 ha Grünland und
der Betrieb wird im Nebenerwerb geführt. Ein neuer Stall wurde in den Jahren 2007 bis
2009 erbaut und dort werden die Tiere im Winter im Tieflaufstall auf Stroh gehalten. Auf dem
absoluten Grünlandstandort in ca. 600 m ü. NN muß das benötigte Stroh in ca. 35 km Entfernung
zugekauft und zum Stall transportiert werden. Das Zuchtziel des Betriebes sind großrahmige und
korrekte Tiere. Besonderen Wert wird auf Leichtkalbigkeit gelegt und in diesem Zusammenhang
ist nach Meinung des Betriebsleiters ein Einstieg in die Hornloszucht unvermeidlich.
Nach ausführlicher Besichtigung der schönen Charolais-Tiere traf man sich zum gemütlichen
Abschluß bei Kaffee und Kuchen wieder auf der Stallgasse. Danach wurde die Heimreise
angetreten und man konnte mit einem besonderen Dankeschön an die Familie Hofius auf einen
schönen und gelungenen Tag im Wittgensteiner Land zurückblicken.